In der Ferienzeit vom 11. Juli bis zum 23. August wird nur ein eingeschränktes Sportprogramm angeboten. Bei Trainingsfragen bitte den jeweiligen Trainer kontaktieren. Wir wünschen euch sonnige Ferientage!

 

Seit 2007 steht der SAKURA Karate-Dojo Köln e.V. für Inklusion und Gesundheit im Sport.

Bei Interesse kannst du unser Trainingsangebot innerhalb von 2 kostenlosen Probeinheiten unverbindlich kennenlernen!

 

Karate-Dô

Ju-Jutsu

SAFE defense

Core-Training

Haidong Gumdo

Klicke auf die Bilder für mehr Informationen zu unseren Angeboten!

 

 

Unsere Ziele

 

Kampfkunst als Inklusionskonzept

Wir achten darauf, dass alle Teilnehmer(innen) gleich behandelt werden. Sie sind ein Teil des Ganzen, unabhängig von persönlichen Merkmalen oder Voraussetzungen. Der Teamgedanke steht dabei im Vordergrund, denn wir sind nur so gut, wie die/der Schwächste im Team.

 

Kampfkunst als Gesundheitssport

Kamfkunst trainiert Körper und Geist in gleichen Maßen. Das ganzheitliche Training erhöht die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit, als auch die Reaktionsschnelligkeit und die Muskelkraft. Durch ständige Wiederholung und regelmäßige Dehnübungen wird verkürzte Muskulatur und Gewebe aufgedehnt und Muskeldysbalancen ausgeglichen.

 

Kampfkunst als unterstützende neurologische Therapieform

Durch regelmäßiges Training werden uralte Bewegungsmuster aktiviert, die bereits in unserem Erbgut gespeichert sind. Trainiert werden Beweglichkeit, Schnelligkeit, Reaktion, Koordination und Kondition, was zu einem schnelleren Therapieerfolg führt. Der Körper kann dabei Bewegungseinschränkungen erkennen und sofort Ausgleich schaffen. Ein kompletter Ausgleich kann bei neurologischen Krankheiten wie Spastiken, Parkinson oder anderen pathologischen Befunden nicht entstehen, jedoch kann der entstandene Defizit reduziert werden.